Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff in das nebenstehende Feld ein.
Rückblick: NETZWERK ERDGAS-Fachtagung
14.02.2013
Mal wieder ausgebucht… Die Veranstaltungen des NETZWERK ERDGAS in Kooperation mit dem Grundeigentum-Verlag entwickeln sich zum festen Treffpunkt von Experten der energetischen Gebäudemodernisierung in Berlin. Rund 150 Gebäudeeigentümer, Planer, Architekten und Berater trafen sich am 14. Februar, um aktuelle Entwicklungen der rechtlichen und förderpolitischen Rahmenbedingungen zu diskutieren.
Und das aus gutem Grund:
So forderte NBB Geschäftsführer Frank Behrend in seiner Begrüßung eindringlich Verlässlichkeit und Kontinuität bei der Rahmensetzung für den Bereich der Gebäudesanierung. Denn Unklarheiten und ständig wechselnde Anforderungen haben bereits zu erheblichen Verunsicherungen bei der Planung von Sanierungsvorhaben geführt. Ein Statement, das bei  verschiedenen Rednern und Diskussionsteilnehmern nachdrückliche Zustimmung fand.

Aber auch die anderen Vorträge lösten lebhafte Diskussionen aus. Dabei wurden an verschiedenen Punkten  zum Teil massive Vorbehalte gegen die Dämmung von Gebäuden vorgebracht. Es wurden Sorgen vor Schimmelbildung, Algenbefall und die oftmals geringe Energieeinsparung geäußert und von den anwesenden Experten beantwortet.

Im Ergebnis der lebhaften Veranstaltung, die auch noch im abschließenden Empfang diskutiert wurde, wurden wichtige Informationen über die Sanierungsstrategie deutscher Wohnungsunternehmen, die neue EnEV - Energieeinsparverordnung und die aktuellen KfW Förderprogramme vermittelt. 
Eine Würdigung der aktuellen Reformbemühungen aus Vermietersicht durch Dieter Blümmel – Grundeigentum-Verlag – sprach vielen der anwesenden Gebäudeeigentümern aus dem Herzen.
Vorheriges Bild

0/0

Nächstes Bild
Panoramabild
Film abspielen
Einen Blick über den Tellerrand ermöglichte der abschließende Vortrag von Taco Holthuizen (EZeit-Ingeneure), der neue Perspektiven über energetische Sanierungsvorhaben eröffnete. Durch systemische Betrachtungsweisen sei es möglich, auch mit erheblich reduziertem Dämmaufwand beachtliche Energieeinsparungen zu erzielen – und dies bei deutlich reduzierten Kosten.

Die Vorträge der Veranstaltung finden sich unter www.netzwerk-erdgas.de zum Download bereit.

ANSPRECHPARTNER

NETZWERK ERDGAS

Telefon:030 81876-2230
Telefax:030 81876-2209

E-Mail senden