Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff in das nebenstehende Feld ein.
Erhöhte Geruchsbelästigung durch Betriebsarbeiten an Erdgasübernahmestation
06.11.2014
Durch die derzeit herrschende Inversionswetterlage ist es bei planmäßigen Betriebsarbeiten an der Erdgasübernahmestation in Berlin-Charlottenburg zu einer verstärkten Geruchsbelästigung in Teilen Berlins gekommen. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht.
Am heutigen Morgen fanden planmäßige Arbeiten an der Gas-Übernahmestation Gaußstraße/Sickingenstraße in Berlin-Charlottenburg statt. Hierfür musste - ebenfalls planmäßig - eine 7 m lange Hochdruckleitung entspannt und ausgeblasen, also gasfrei gemacht werden. Auf Grund der aktuellen „Inversionswetterlage“ verflüchtigte sich das ausgeblasene Gas nicht wie üblich nach oben sondern sammelte sich in einer bestimmten Höhe und wanderte anschließend, ohne sich zu verteilen, von der Erdgasübernahmestation in Charlottenburg über Moabit, Wedding, Prenzlauer Berg, Weißensee und weiter Richtung Nordosten.

Die dadurch entstandene Geruchsbelästigung stellt keinerlei Gefahr für die Bevölkerung dar und ist vollkommen unschädlich.

Sollten Sie weiterhin Gasgeruch feststellen, melden Sie diesen bitte unbedingt unserem Entstörungsdienst unter der bekannten Rufnummer 030 7872-72.

ANSPRECHPARTNER

Entstörungsdienst

Telefon:030 7872-72
Telefax:

E-Mail senden