Bitte geben Sie Ihren Suchbegriff in das nebenstehende Feld ein.
Teilnetz Berlin
Für den Transport in das Teilnetz Berlin können fünf Erdgasübernahmestationen genutzt werden.
Diese Übernahmestationen verteilen sich auf zwei Marktgebiete. Die im unteren Bild dargestellten Übernahmestationen sind wie folgt diesen Marktgebieten zugeordnet:

Erdgasübernahmestation

Marktgebiet

Kapazitätsstatus

An der Marktgebietskooperation beteiligte Netzgesellschaften

Blumberg GASPOOL GASCADE Gastransport GmbH, Gastransport Nord GmbH, Gasunie Deutschland Transport Services GmbH,  Nowega GmbH, ONTRAS Gastransport GmbH
 Blumberg NetConnect Germany H-Gas bayernets GmbH, Fluxys TENP GmbH, GRTgaz Deutschland GmbH, Open Grid Europe GmbH, terranets bw GmbH und Thyssengas GmbH
(Hinweis: Die Kapazitäten im Marktgebiet NCG stehen nur eingeschränkt zur Verfügung. Grundsätzlich gilt das „Rucksachprinzip“: Wird ein Zählpunkt über das Marktgebiet NCG beliefert, ist dies auch nach einem Lieferantenwechsel möglich. Ansonsten stehen freie Kapazitäten in kleinerem Umfang im Marktgebiet NCG nur dann zur Verfügung, wenn Zählpunkte aus dem Marktgebiet NCG zum Marktgebiet GASPOOL wechseln. Die hierdurch frei werdenden NCG-Kapazitäten können im Rahmen der Netzanmeldung durch den Transportkunden gebucht werden. Wegen der eingeschränkten Verfügbarkeit sollte aber ein GASPOOL-Bilanzkreis als Reserve angegeben werden.)
Schönerlinde, Waltersdorf, Buckow, Osdorfer Str. GASPOOL ONTRAS Gastransport GmbH

Die NBB gewährleistet eine sichere und wirtschaftliche Erdgasversorgung. Die über 160 Jahre gewachsene Berliner Gasversorgung erforderte schon immer eine kontinuierliche Erneuerung der Netze und Anlagen. Für die Mehrzahl der Erneuerungsmaßnahmen wird das „PE-Relining“ Verfahren angewendet. Dadurch können der Tiefbauanteil und die Umweltbeeinträchtigungen auf ein Minimum reduziert werden. Somit entspricht der Zustand der Leitungssysteme bis hin zu den Hausanschlussleitungen den neusten technischen Standards.

Technische Daten (Stand: 31.12.2015)

Gesamtlänge des Rohrnetzes 7.074 km
   davon Hochdruckleitungen 791 km
   davon Mitteldruck- und Niederdruckleitungen         6.283 km
Anzahl der Hausanschlussleitungen 172.200

Die Berliner Erdgasversorgung erfolgt über mehrere Druckstufen. Die Einhaltung von Mindestdrücken in jeder Druckstufe ist Voraussetzung zum Funktionieren der darunter liegenden Druckstufen.
Vorheriges Bild

0/0

Nächstes Bild
Panoramabild
Film abspielen

Die Hochdruck (HD) - Transportnetze haben eine Gesamtlänge von 786 km. Die oberste Druckstufe mit einem maximalen Druck von 40 bar verbindet zwei Übernahmestationen mit dem Berliner Erdgasspeicher sowie den in Berlin gelegenen Verteilerstationen Charlottenburg und Mariendorf. Die darunter liegende Hochdruckstufe mit einem maximalen Druck von 10 bar ist die Basis für die sichere Erdgasversorgung in Berlin.

Die Mitteldruck (MD) - und Niederdruck (ND) – Netze werden über Gasdruckregelanlagen aus den höheren Druckstufen bedient. Die Versorgung der Endkunden mit einem entsprechenden Betriebsdruck erfolgt über 216 Ortstationen.

Im Ergebnis gelangt das Erdgas über 172.000 Hausanschlussleitungen an die ca. 620.000 Kunden in Berlin. Die Hauptabsperreinrichtung am Ende einer Hausanschlussleitung ist der Übergabepunkt zur Hausinstallation, die bis zu den einzelnen Geräten innerhalb des Objektes führt. Der Zustand der Hausinstallation liegt in der Verantwortung des jeweiligen Hausbesitzers.

ANSPRECHPARTNER

Team Transportkunden

Telefon:030 81876-1380
Telefax:030 81876-1309

E-Mail senden

Seitenübersicht